Fußball begleitet mich seit fast 30 Jahren. Angefangen in der U10, alle Alterklassen durchgespielt, danach bin ich auf den Hobby-Fußball umgestiegen. 

In der U14 wurden wir sogar mal Meister, da waren Spiele gegen Pogatetz und Wallner dabei. Ja, die beiden haben es geschafft, ich war (und bin) eher der Maierhofer Typ.

Groß, talentfrei aber mit viel Begeisterung dabei. Deswegen war ich im Hobbybereich auch besser aufgehoben... 

 

Irgendwie kam ich so mit 10 oder 11 Jahren zu einer Autogrammkarte von Edi Glieder. Sturm Graz ging gar nicht und diese Karte hat mich dann zum GAK gebracht. 

So richtig wiedergefunden hab ich mich dort nie, aber ja, der GAK war sicher mein favoristieres Team als Kind bzw. in der Jugend. Rote Teufel/Red Devils, hätte mir

auch früher bewusst werden können... 

 

Der internationale Fussball war irgendwie weit weg, aber damals wie heute hasste ich die Bayern. Finale 1999, ich war im Kino. Das Spiel anzuschauen kam für mich nicht

in Frage, wollte mir ersparen die Bayern eventuell jubeln zu sehen und zu United hatte ich noch gar keinen Bezug. 

 

Der Film war aus und auf Fernsehern im Kino wurde das Finale übertragen. So in der 81. Minute bin ich eingestiegen (dachte mir die 10 Minuten werde ich doch ertragen),

konnte kaum hinschauen, bis mir beim 1:1 ein leiser Jubelschrei auskam. Bei der Führung bzw. spätestens beim Abpfiff war ich bereits Manchester United-Fan, 

obwohl mir das noch gar nicht bewusst war. 

 

In der Zeit darauf hab ich alles was ich an Infos bekommen konnte aufgesaugt, so gut es ging Spiele im ORF verfolgt und hab mich mehr und mehr in den Verein verliebt. 

Das erste Trikot wurde gekauft und ich begann zu träumen, einmal im Stadion live dabei zu sein. 

 

Anfang 2015 lernte ich dann die beste Frau kennen, und sie beschloss dass wir nach Manchester fliegen noch bevor wir zusammen waren. Ich muss dazu sagen, dass in 

meinem Freundeskreis Bayern-, Barca-, Arsenal-, Dortmund-Fans vertreten sind, von denen wollte keiner mit nach Manchester. 

 

17.05.2015 Manchester United - Arsenal 1:1

Am Tag davor die Stadiontour, es war einfach alles überwältigend! Die Stadt, das Stadion, als der Bus ankam mit den Spielern, der Ankick, einfach alles...

Schon als wir vom Flughafen mit dem Zug in die Stadt gefahren sind und ich dachte, ich hätte das Old Trafford gesehen (was natürlich nicht so war) bekam ich

Gänsehaut. 

 

Silvester 2016 waren wir dann nochmal drüben, 2:1 Sieg geben Middlesbrough. Bis zur 85. 0:1 hinten, nach einem Doppelschlag von Martial und Pogba 2:1 vorne. 

Was da im Stadion los war werde ich nie vergessen und wahrscheinlich so schnell auch nicht wieder hören, der absolute Wahnsinn. 

 

In guten, wie in schlechten Zeiten... Auf dass Manchester United bald wieder dort ist, wo es hingehört!

 

Liebe Grüße

Markus

1/5

© 2019 by Red​ Devils United Family                                Statuten   Kontakt